Aktuelles

die nächsten Termine

 

14.09.2019             * Hegefischen mit Hochstetten in Liedolsheim von 15:00 - 18:00Uhr

 

23.09.2019             * Hegefischen mit Hochstetten in Hochstetten von 8:00 - 11:00 Uhr

 

05.10.2019             * Arbeitseinsatz – Treffpunkt  8:00 - 13:00Uhr am Jugendraum

 

01.11.2019             * Raubfischangeln Treffpunkt im Jugendraum ab 10:00Uhr bis Dämmerung

Suchen

Kontakt

Angelverein Liedolsheim 1957 e.V.

Haydnstraße 17

76706 Dettenheim

Tel. 07247/85122

Mail Kontakt 

 

 

 

 

Vereins-Events 2015

 

06.12.2015

Feedern für B.l.u.T

Unter diesem Motto lud Frank Poplawski sowie der SFV Liedolsheim seine angelnden Freunde und Vereinsmitglieder ein, am 06.12.2015 ein gemeinsames Spendenfischen zu veranstalten. Spendensammeln für Leukämie- und Tumorerkrankte Personen.

Anschreiben

Frank Poplawski ist selbst davon betroffen und so kam ihm die Idee, nicht nur darüber zu reden, sondern selbst etwas dafür zu tun. Natürlich unterstützte ihn unser Verein in allen Belangen. Man versuchte an diesem Tag, soviel Geld wie möglich zu organisieren, um noch mehr Menschen typisieren lassen zu können. 50,00 Euro pro Person kostet solch ein Eingriff und die Aufnahme in die Datenbank der Knochenmarkspender. Eine sehr gute Idee, die bei unserem Verein, allen voran beim 1. Vorstand Erhard Schröder offene Herzen fand.

Am Morgen trafen sich die Angler und Helfer, um gemeinsam bei Kaffee und Kuchen den Tag zu beginnen.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Bei der Menge von Anmeldungen hatte sich bei dem vorherrschenden Niedrigwasser, der Sandstrand unseres Vereinsgewässers angeboten. Das Wetter spielte mit. Zwar kühl, aber nicht eisig, kein Wind und dazu die aufgehende Sonne. Es waren einfach traumhafte Bedingungen für uns alle.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Feedern für B.l.u.T.

Unter diesen Voraussetzungen war die Stimmung unter den Angelfreunden ungetrübt und man gab sich seinem Hobby völlig hin. Zum Mittag traf man sich wieder im Jugendraum wo Frau Poplawski und Dani Ritz schon auf die ausgehungerte Meute wartete.

Feedern für B.l.u.T.

Selbstgemachte Kartoffelsuppe mit Wienerle standen zur Stärkung bereit.

Feedern für B.l.u.T.

Unermüdlich im Kampf um die Spenden stach natürlich eine Person besonders hervor. Als wäre es sein Metier, zog unser Vorstand Erhard Schröder bei einer kleinen Tombola auch den letzten Cent aus den Taschen der Teilnehmer.

Feedern für B.l.u.T.

Die Preise für unsere Tombola wurden von den umliegenden Angelgeschäften gespendet. Aber es gab auch Geldspenden sowie Gutscheine von unserem Wirt Thomas sowie vom " Ochsen" in Dettenheim. Hier nochmals unser aller Dank.

Am Ende des Tages wurde von den Teilnehmern die stolze Summe von 1.273,73 Euro gespendet. Diesen Betrag konnte Frank Poplawski sowie der Verein an Frau Wimmer vom Verein B.L.u.T. e.V. übergeben. Nochmals ein Dankeschön an alle.

Feedern für B.l.u.T.

 

Zum Abschluß möchten wir allen Sponsoren einen besonderen Dank aussprechen

Angelzubehör:

Maex Angelshop in Dettenheim, M&R Angelgeräte in Durlach, Rex Angelshop in Leopoldshafen

 

Gastronomie:

Fischerheim am Giesen, "Zum Ochsen" in Dettenheim

weitere:

Kieswerk Liedolsheim - Heidelberger Sand und Kies

 

und die vielen Ungenannten dürfen jetzt nicht böse sein. Sie werden noch nachgereicht.

 

Aber den größten Batzen haben die ca. 30 Angler selbst erbracht. Sie verdienen unseren größten Respekt und die Anerkennung. 

 

Danke


01.11.2015

Raubfischangeln

Voller Tatendrang trafen sich 10 Raubfischefreaks um 13 Uhr zur gemeinsamen Jagd auf Esox un Co. Die Regel war einfach: "Größter Fisch gewinnt". Was dieses Jahr erfreulich war, dass sich 4 Uferangler den vermeindlich im Vorteil befindlichen 6 Bootsanglern die Stirn bieten wollten. Gefischt wurde bis zur Dämmerung. Treffpunkt Punkt 17 Uhr am Jugendraum. Die Wetterkapriolen der letzten Tage plus der Vollmond versprachen keine guten Voraussetzungen für die Beißlaune der Räuber. Wie auch uns, schlägt das Wetter so manchem aufs Gemüht. Warum soll es bei den Fischen anders sein. Ja ja, Ausreden versucht man immer zu finden, wenn es nicht so läuft, wie es denn soll.

Die Bootscrews hatten zwar Bisse, konnten diese aber nicht in Zahlen umsetzen. Zu vorsichtig wurden die überdimensionalen Köder attackiert. Die wenigen Bisse ... es wollte einfach nichts hängen bleiben. Anders bei den Uferanglern. Regelmäßig folgten Hechte den angebotenen Ködern fast bis ans Ufer. Man hätte sie beinahe schon keschern können. Dennoch auch hier wollte keiner so recht zupacken. Nur ein einziges Krokodil wollte den Köder nicht entwischen lassen. Karl Haring hatte es geschaft, zumindest einen Hecht sicher im Kescher zu landen. Somit geht der diesjährige Titel an Karl. Raubfischkönig 2015. Ein dickes Petri Heil dem glücklichen Sieger.

Raubfischkönig 2015

 

Nach dem offiziellen Teil würde es gemühtlich. Ein gemeinsames Essen im Jugendraum, welches von Hans Klein gespendet wurde, schweißte diese Cracks noch weiter zusammen. Der selbstgemachte Kartoffelsalat fand gigantischen Anklang und wurde ratzeputz verdrückt. Hans sollte seiner Partnerin ein dickes Lob aussprechen. Fast 3 Stunden lang wurde noch über Dies und Das gesprochen, diskutiert und Erfahrungen der letzten Jahre ausgetauscht. Keiner wollte so richtig nach Hause gehen. Aber auch solch ein Tag geht irgend wann einmal zu Ende. Auch wenn nicht viel gefangen wurde, war die Stimmung in der Runde enorm gut und lustig. Allen Mitwirkenden einen herzlichen Dank für das Gelingen dieses Events.

 

PS. Partnerin von Hans sagt: "Danke für die Anerkennung, jederzeit wieder"

 


19.09.2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten

Lange ist es her, dass wir in diesem Jahr wieder ein Event für die "Erwachsenen" veranstalten durften. Der Sommer war ja ganz im Zeichen der Jugend. Aber diesmal stand das Freundschaftsfischen mit unserem Nachbarverein Hochstetten  im Vordergrund. Fieberhaft haben wir uns bereits darauf gefreut, da beide Vereine eng mit einander verbunden sind. Viele der Mitgliieder sind in beiden Vereinen aktiv und somit war es eigentlich mehr ein "Heimspiel" für alle. So fiel auch die Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Erhard Schröder, warm und herzlich aus aber auch sehr kurz. Die Plätze wurden vergeben und schnell belegt. Anfüttern war erlaubt, die Ruten gerichtet...  und los konnte es gehen.

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Wer sagt: "In unserem See gibts keine Fische", der wurde heute eines besseren belehrt. Aber hierzu kommen wir später noch. Das Wetter sah ... hm..wie soll man das beschreiben - recht durchwachsen aus. In einem Moment konnte man das Shirt ausziehen, im anderen war Regenanzug und Schirm von Nöten.

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Von vielen bekam ich zu höhren... "Vor dem Regen, hat´s besser gebissen"...

Christian Roth sagte nur... naja. 15min tat sich mal weniger. So unterschiedlich können die Eindrücke sein. Christian hatte mit Abstand auch die meisten Fische gefangen. Lustig ist, erst wird er Fischerkönig und nun zeigte er uns auch warum das so ist. Das üble Wetter legte sich wieder und kein Lüftchen trübte mehr die Wasseroberfläche

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Auf jeden Fall, brachte das Fischen am Wochenende das erfolgreichste Fangergebnis der letzten Jahre mit sich. Mit über 20kg an Weissfischen konnte man sich über ein durchaus ansehnliches Hegeergebnis freuen. Darunter befanden sich zahlreiche Rotaugen und Rotfedern zwischen 20-28cm Länge. Sonnenbarsche eher weniger.

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

 

Zeitgleich fand am Giesen auch das Jugendfreundschaftsfischen der beiden Vereine statt. Hier muss man einen Burschen namentlich nennen. Florian Taubert aus Hochstetten. Auf seinen Köder hatte es ein ganz spezieller Fisch abgesehen. Nach geduldigem Drill mit einer Bolonese-Rute, die für kleine Brassen und Rotaugen gedacht war, konnte er mit Hilfe seines Jugendwarts einen 8,2kg schweren Graser landen. Natürlich war das Personenaufkommen riesen groß. Jeder wollte sehen was da am Haken hängt.

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

Die Freude war riesig und der Bursche schwebte auf Wolke 7. Da konnte Lennard Baumgärtner aus Liedolsheim leider nicht mithalten, der bis zu diesem Zeitpunkt die meisten Fische gefangen hatte.

Alles in Allem ein wirklich erfolgreicher Tag. Hier nochmal die erfolgreichsten Fänger und Fängerinnen. Ja, auch Fängerinnen, denn Sabine Fürniß hat es den Männern an diesem Wochenende mal so richtig gezeigt. Hab mir sagen lassen, dass Hans-Uwe diese Woche die Hausarbeit machen muss. .. Spaß

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

bei den Senioren

Freundschaftsfischen mit Hochstetten 2015

und die Jugend

Nächste Woche werden wir sehen, was das alles Wert ist, wenn wir zu Besuch zu den Hochstettern gehen.

 


04.07.2015

Vereinsausflug: Foltermuseum in Rüdesheim

Am Samstag, dem 04.07.2015 trafen wir uns pünklich um 8.30Uhr an der Festhalle, um mit dem Bus der Fa. Kasper Richtung Rüdesheim zu brettern.

Das Ziel: Besuch des altertümlichen Foltermuseums. Also wir Männer geben unseren Frauen auch noch "das Futter", wie sie uns "gefügig" machen können. tztztz ...

Nein, jetzt mal den Spaß beiseite. Ist so nicht gemeint. Wir lieben unsere Frauen. Ohne sie, wären wir Männer gar nichts. Hinter jedem starken Mann steht eine noch stärkere Frau.

Vereinsausflug 2015

Der Bus war mit 50 Ausflugslustigen voll geladen. Die Mitglieder und ihre Familien waren voller Tatendrang und konnten die Abfahrt kaum erwarten.

Natürlich gab es auf halber Strecke eine technische Pause mit einem kleinen Vesper und kühlen Getränken.

Vereinsausflug 2015

Flüssigkeit zu sich nehmen - ganz wichtiges Thema heute, denn es sollte an diesem Wochenende auch der Hitzerekord fallen. 40°C waren angekündigt. Also Trinken war ausdrücklich vorgeschrieben. Das lassen wir Männer uns doch nicht zwei Mal sagen!

Gegen 11:00 Uhr trafen wir in Rüdesheim ein. Nach einem kurzen Spaziergang erreichten wir das Museum und die 45-minütige Führung brachte so manche Frau neue Ideen. NEIN.. Spaß.

Es war sehr ernüchternd, abschreckend, aber auch interessant, wie man und mit was man früher die Menschen quälte. Nach der Führung konnten die Teilnehmer Rüdesheim auf eigene Faust  entdecken. Da die Hitze immer stärker wurde, suchte man sich natürlich schattige Plätzchen.

Vereinsausflug 2015

Unter anderem die Weinlokale in der Drosselgasse. Einige sind mit der Seilbahn hoch zum Niederwald-Denkmal gefahren, von wo man einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Weinberge und das Rheintal hatte.

Um 16:00 Uhr trafen wir uns am Bus wieder, der uns nach Lingenfeld ins Restaurant "Akropolis" brachte. Bei einem reichhaltigen Buffet liesen wir den wirklich extrem heißen Tag ausklingen.

Vereinsausflug 2015

Vereinsausflug 2015

Bei sehr gutem Essen und schönen Ambiente, wahrlich ein schöner Abschluß des Tages.

Wir können jetzt schon garantieren, dass es 2016 wieder einen Vereinsausflug geben wird. Traditionen soll man nicht brechen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für diesen schönen Tag.

 


27.06.2015

Verwaltungs- und Kontrolleursfischen 2015

Ganz zwanglos trafen sich die Mitglieder der Verwaltung und die Kontrolleure, um am Samstag gemeinsam zu fischen.15 an der Zahl.

Verwaltungsfischen 2015

Schnell wurden die Plätze verteilt und die Ruten gerichtet. Doch Petrus hatte etwas gegen uns. Alsbald öffneten sich die Tore des Himmels und ein gewaltiger Regenschauer zwang uns, das Fischen zu unterbrechen. Aufgeben kam aber nicht im Wortschatz vor.

Verwaltungsfischen 2015

Verwaltungsfischen 2015

Trotz Stürmböen versuchten wir doch noch ein paar Fische zu fangen. Und sooo schlecht lief es dann auch gar nicht. Istvan und Hans, der Dussel, (kann ich ja schreiben. Bin es ja selbst)  hatten wohl die besten Plätze erwischt und fingen ein Rotauge nach dem anderen. Dussel schreibe ich deshalb, weil mein Netz wohl etwas zu weit im Wasser hing und ein paar Rotaugen wohl das Weite suchen konnten. Ich bin so doof. Das darf man gar nicht weiter erzählen. Istvan hat in mir einen gelehrigen Schüler gefunden. "Hans, zieh mal deinen Schwimmer etwas tiefer!!. Ja, noch ein Stück... so ist gut und jetzt werf da rein!" Ich werfe, kaum 2min und der Schwimmer geht unter.

Verwaltungsfischen 2015

Ich glaube, Istvan hat einen Vertrag mit den Rotaugen geschlossen. Zumindest konnte ihm an diesem Tag keiner das Wasser reichen. Mit Abstand fing er die Meisten. Es hat richtig Spaß gemacht, neben ihm die Stipprute zu schwingen, denn ein paar mal konnten wir sogar im Doppeldrill die Fische landen. Für mich als "eigentlich" reiner Raubfischangler sehr unterhaltsam und abwechslungsreich, Dank meinem Mentor.

Selbst unsere Cracks Hansi Weigang und Hans-Uwe Fürniß konnten Istvan nicht erreichen. Zusammen hatten sie nicht so viel wie Istvan, aber immer noch mehr als wir anderen. Nach 2 Stunden freuten sich jeder aber auf das von Istvan vorbereitete Kesselgulasch, welches er schon den ganzen Tag "bruzzeln" lies. Eine ganz leichte Schärfe für unsere "Mädchen", die das "Knackige" nicht so gerne essen, aber doch noch richtig "feurig". Das kann er eben. Da macht ihm keiner was vor. Ich freue mich schon auf die nächste Feuerwurst von ihm - unserem Grillgott

Verwaltungsfischen 2015

Verwaltungsfischen 2015

Sabine Fürniß sorgte mit "Schneebällen" und Kuchen für die heutige Abrundung des Tages.

Verwaltungsfischen 2015

Also Sabine.... die Schneebälle sind einfach nur der Hammer. Wenn du nicht schon Hans-Uwe hättest, ich heiße Hans ohne Uwe.. Spaß muss sein. Echt ein ganz dickes Lob. Du bist immer dabei, hilfst und versorgst uns mit Köstlichkeiten aus deiner Küche. Das muss jetzt auch mal gesagt werden. Vielen Dank und wir nehmen dich alle in den Arm.

Verwaltungsfischen 2015

 

Ach ja. Glückwunsch an "Mentor" Istvan. Hätte ich doch glatt vergessen

Verwaltungsfischen 2015

 

 


20.06.2015

Fischen mit der Lebenshilfe e.V.

Mittlerweile ein Highlight in unserem Vereinseventkalender, ist das Fischen mit der Lebenshilfe aus Graben. Am Samstag, dem 20. Juni um 13:30Uhr trafen unsere Freunde ein. Ein herzlicher Empfang war garantiert und unser Vorstand Erhard Schröder fand wie immer die richtigen Begrüßungsworte.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Aber er konnte erzählen was er wollte, die Jungs und Mädels waren heiß. Heiß aufs Fischen. So schnell konnten wir gar nicht schauen und weg waren sie. Natürlich hatte jede Person eine Betreuung an der Seite.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Angeln wurden ausgepackt, gerichtet und sofort beködert ins Wasser gebracht. 

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Peter, ein alter Fuchs in Sachen Angeln, konnte perfekt mit der Hardware umgehen und gab sogar Tipps an andere weiter.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Voller Stolz präsentierte er uns auch schon nach kurzer Zeit seinen ersten gefangenen Fisch des Tages. Die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben. Bei den Anderen lief es nicht so gut. Wahrscheinlich war es den Wetterkapriolen zuzuschreiben, denn schon nach kurzer Zeit öffnete Petrus seine Pforten.Während die Betreuer sich unter Bäume und Schirme verkrochen, standen unsere Gäste, wie Fels in der Brandung, am Ufer und angelten weiter. Was ein Durchhaltevermögen. Da kann sich mancher eine Scheibe von abschneiden.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Weitere Fische wurden gefangen und die Stimmung stieg von Fisch zu Fisch. Leider hat das Wetter nicht mehr mitgespielt und wir mussten das gemeinsame Angeln abbrechen. Gesundheit geht vor. Aber was wären wir, wenn wir nicht noch ein Ass im Ärmel hätten.

Unser Vereinsmitglied Heino Ratzel hatte sich zuvor bereits angeboten, für unsere Freunde zu „kochen“. In den vergangenen Jahren gab es traditionell Grillwurst, Steaks oder Schnitzel zum Abschlussessen. Diesmal sollte es ganz was Anderes werden. Heino brachte seinen Flammkuchenofen mit und so gab es für alle natürlich „Flammkuchen satt“.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Könnt ihr euch vorstellen, dass man vom Essen immer hungriger wird? GENAU SO .. und nicht anders konnte man die Kunstwerke beschreiben. Sooo lecker, dass man sich schon beinahe in die Finger gebissen hat, weil die Creme über die Finger tropfte und man diese nicht abwischte, sondern ableckte. Ohh Mann, ich hab immer noch den Geschmack im Mund - einfach Weltklasse.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Nachschub gab es, bis keiner mehr „bapp!“ sagen konnte.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Von unseren Sponsoren, der Sparkasse Karlsruhe und der Raiffeisenbank, so wie auch von Maex- Angelshop hatten wir diesmal die Möglichkeit, eine kleine Tombola einzurichten. Für jeden Teilnehmer gab es auch noch ein passendes Sweatshirt.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Jeder unserer Gäste bekam eine Urkunde und durfte per Los eine Nummer für die Tombola ziehen. Man kann sich es nicht vorstellen, wenn man selbst nicht dabei gewesen ist. Wie Menschen sich doch noch über Kleinigkeiten freuen können. Die glänzenden Augen und die Freude in den Gesichtern ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. Aus diesem Grund ist das auch für uns, jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight.

Erhard sagte zu mir: Unsere Freunde müssen sich heute fühlen, wie ein König oder eine Königin. Und das ist mit Sicherheit gelungen.

Hier nochmal einen ganz besonderen Dank an Sabine und Fabian Fürniß für die Unterstützung und der Hilfe bei der Betreuung. Und natürlich allen Verwaltungsmitgliedern, die sich mit Laib und Seele eingebracht haben. 

Ich soll es eigentlich nicht machen, aber das muss ich einfach loswerden.

Ganz ehrlich. Das größte Lob sollte an Erhard gehen. Bei der Verlosung der Preise hat er jede(n) einzeln nach vorn gerufen und zu jeder Person einfach die richtigen Worte gefunden. Ich denke die folgenden Bilder sagen mehr darüber aus, als dass ich das jetzt mit meinen Worten beschreiben könnte.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

und das schönste Bild des Tages

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Meinen tiefsten Respekt für einen Menschen, der Andere mit seiner Art und Hingabe glücklich machen kann.

Fischen mit der Lebenshilfe Graben 2015

Wir alle freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt, „Fischen mit der Lebenshilfe“

 


14.06.2015

Königsfischen 2015

und wieder galt es, unseren Fischerkönig zu finden. Am Sonntag, dem 14.06.2015 fanden sich 32 Mitglieder am See ein, um den Besten herauszufiltern. Dieses Jahr durften wir ausnahmsweise auf die Kieswerkseite ausweichen, da die Kanalseite durch das andauernde Hochwasser einfach unbegehbar war. Bei angenehmen Temperaturen am Morgen verteilten sich die Mitglieder auf ihre gelosten Plätze. 

Königsfischen 2015

Königsfischen 2015

Königsfischen 2015

Königsfischen 2015

Königsfischen 2015

Königsfischen 2015

Auf der Landzunge standen mehr die Sonnenbarsche im Mittelpunkt, wobei auf der Kieswerkseite auf größere Fische das Augenmerk gerichtet war. Das zahlte sich aber auch aus. Die dickeren Brocken wurden auf der Kieswerkseite gefangen. Als man sich zum gemeinsamen Mittagessen traf, gab es bereits einige Kandidaten, die ganz weit vorn lagen.

Königsfischen 2015

Der Mittag stand ganz im Zeichen der heißen Sonne und den fast unerträglichen Temperaturen. Die Fische versuchten aber ebenfalls, den Sonnenstrahlen zu entkommen. Zu Deutsch... es ging fast nichts mehr.

Königsfischen 2015

Um 15:30Uhr war das Fischen für viele endlich vorbei. Man konnte es in der Sonne kaum noch aushalten. Nassgeschwitzt traf Einer nach dem Anderen im Jugendraum ein.

Königsfischen 2015

Christian Roth hatte das glücklichere Händchen. Er fing die schwersten Fische. Istvan Horvat, auf dem Nachbarplatz konnte sich ebenfalls behaupten. Und Klaus Meinzer hatte am Morgen das Glück auf der Landzunge gepachtet.

Königsfischen 2015

Neuer Fischerkönig 2015 wurde Christian Roth. Wir gratulieren unserem neuen Fischerkönig und den Platzierten zum Erfolg.

 

 


07.06.2015

Freundschaftsfischen in Rußheim

Am 07.06.2015 fand ein Freundschaftsfischen der Senioren und der Jugend in Rußheim statt. Der Sportfischerverein lud die befreundeten Vereine Liedolsheim und Hochstetten zum gemeinsamen Miteinander am Pfandersee ein. 8 Teilnehmer aus Liedolsheim folgten dieser Einladung. Nach einem gemeinsamen Fischen folgte das obligatorische leckere Essen, welches wiedermal die Bande der Vereine stärker verknüpfte. Das Fischen stand ganz im Zeichen der Familie Fürniss aus Liedolsheim. Papa Hans-Uwe fing die schwersten Fische bei den Erwachsenen, womit er den 1. Platz belegen konnte und Sohn Fabian erreichte in der Jugendwertung Platz 2. Wie der Vater so der Sohn.

 Freundschaftsfischen in Rußheim

 

Wir gratulieren herzlich für diesen Erfolg und sagen Petri Heil und weiter so!

 


16.05.2015

Rentnerfischen 2015

Das Fischen um diese Jahreszeit ist immer sehr heikel. Gerade an unserem See sind die Hechte mit ihrem Laichgeschäft gerade so fertig geworden und stehen sicher noch in den flachen Bereichen. Die Weissfischen halten sich somit nicht in ausreichender Menge in Ufernähe auf. Schlechte Vorzeichen und schlechte Fangausbeute waren vorprogrammiert. Auch das späte und permanete Hochwasser und die wechselnden Wetterbedingungen schadeten dem sicheren Fangerfolg deutlich. Nichts desto trotz trafen sich 25 rüstige Angler wieder, um ihren Saisonstart gebührend zu feiern. Unerschüttlich harrten sie bei kaltem Wind aus, um sich leicht gefrustet vom ausbleibenden Fangerfolg, dem Abendessen zu widmen. Wilfried Oberacker konnte die meisten Fische fangen und wurde somit zum König der Rentner 2015 gekührt. Zweiter wurde Egon Meinzer.

Siegerbild

Bilder vom Event

 

06.01.2015 

Generalversammlung 2015

wie weiter unten bereits zu lesen war, fand die Generalversammlung am 06.01. im "Zum goldenen Ochsen" statt. Zahlreich sind unsere Mitglieder erschienen, was auch nicht anders zu Erwarten war. Dies freut uns immer sehr, dass in unserem Verein doch das Interesse sehr hoch ist, Vergangenes und auch Neues für das kommende Jahr zu erfahren. Das ist nicht in jedem Verein so. Deshalb sind wir auch sehr stolz darauf, so ein "inniges" Verhältnis zu unseren treuen Mitgliedern zu haben.

In diesem Jahr wurde Einiges vorgetragen. Vorhaben, bzgl. Ausbau von Flachwasser- und Laichzonen, neue Angelplätze, Vorstellung und Videoaufnahmen des Schneidradsaugbaggers und vieles mehr.

Das "alte" Jahr wurde ebenfalls "revue" passiert und einige Fotostrecken per Beamer an die Leinwand gezaubert. Erst bei einer Zusammenfassung sieht man, was für Arbeit unsere Verwaltung und die immer präsenten ehrenamtlichen Mitglieder leisten. Allein der Jugendbereich hatte im vergangenen Jahr unzählige Treffen mit anderen Vereinen, eigene Fischen, den Ferienspaß usw. organisiert und erfolgreich durchgeführt. Ganz zu schweigen von den, für die "Großen" organisierten Events. Ihr konntet ja hier auf der HP alles "fast live" miterleben.

Wir hatte 11 Ehrungen - 2 für 25 jährige Mitgliedschaft und sage und schreibe 9 für 40 Jahre Vereinstreue. 

Ehrungen 2015

Ich bin echt stolz darauf, in solch einem Verein Mitglied zu sein.

 

Ach.. beinahe hätte ich etwas vergessen. Wenn ihr Fangfotos habt, bitte schickt sie mir. Unsere Fanggalerie wird sich über Zuwachs sicher freuen. Aber bitte keine "Küchenbilder". Diese sind zwar gesetzlich korrekt, aber ethisch immer etwas zweifelhaft. Und jetzt kommt nochmal der "Colombo" aus mir raus, denn wenn ich gerade dabei bin...

Wenn es einen Schreiberling unter euch gibt, der gerne seine Urlaubserlebnisse oder auch Tagesereignisse am See gerne mit uns teilen würde... hier ist die richtige Plattform für. Meldet euch einfach bei mir.

Euer Webmaster

Hans

 


Aktuelle Infos

zu unseren Gewässern findet ihr hier